Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO
de-DEen-US
Ihre Mediensuche
Am Ende sterben wir sowieso
Verfasser: Silvera, Adam
Verfasserangabe: Adam Silvera ; aus dem amerikanischen Englisch von Katharina Diestelmeier
Medienkennzeichen: ErzählungenJ
Jahr: 2018
Verlag: Zürich, Arctis
Bücher
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStandort 2StatusFristVorbestellungen
Zweigstelle: Kinder- und Jugendb. Standorte: JE Sil / Abenteuer Standort 2: Abenteuer Status: Entliehen Frist: 13.12.2018 Vorbestellungen: 1
Inhalt
Was wäre, wenn das Schicksal bei dir anklopft, um dich vor deinem bevorstehenden Tod zu warnen? Am 5. September, kurz nach Mitternacht, bekommen Mateo und Rufus einen solchen Anruf. Von der »Death Cast«, die die undankbare Aufgabe hat, ihnen die schlechten Neuigkeiten zu überbringen: Sie werden heute sterben. Noch kennen sich die beiden nicht, doch aus unterschiedlichen Gründen beschließen sie, an ihrem letzten Tag einen neuen Freund zu finden. Die gute Nachricht lautet, dass es dafür eine App gibt: Sie heißt ›Last Friend‹ und durch sie werden sich Rufus und Mateo begegnen, um ein letztes großes Abenteuer zu erleben – und um gemeinsam ein ganzes Leben an einem einzigen Tag zu verbringen.
Details
Verfasser: Silvera, Adam
Verfasserangabe: Adam Silvera ; aus dem amerikanischen Englisch von Katharina Diestelmeier
Medienkennzeichen: ErzählungenJ
Jahr: 2018
Verlag: Zürich, Arctis
Systematik: JE
Interessenkreis: Abenteuer
ISBN: 978-3-03-880019-4
2. ISBN: 3-03-880019-8
Beschreibung: Deutsche Erstausgabe, 1. Auflage , 364 Seiten
Originaltitel: They both die at the end <dt.>
Mediengruppe: Bücher
Andere Nutzer suchten: