X
  GO
de-DEen-US
Media search
Search
Branch
Media type


Other sources
Print Permalink E-Mail
423 of 440
E-Medium
Meine Lene
eine Liebeserklärung an die Dichterin Lene Voigt
0 ratings
Author: Pauls, Tom
Year: 2017
eBook
Reservable: Yes No
loaned until:
Copies
BranchLocationsLocation 2StatusDue dateShelfmark colourReservations
Branch: Onleihe Erft Locations: Location 2: Status: transport Due date: Shelfmark colour:
 
Reservations: 0
Content
"Was Sachsen sind von echtem Schlag, die sind nicht tot zu kriegen." Lene Voigt Tom Pauls verdankt Lene Voigt seine beliebteste Figur: die renitente Rentnerin Ilse Bähnert. Nun legt er eine Hommage an die große Dichterin vor, deren Leben aus Glück, aber vor allem aus tragischen Schicksalsschlägen bestand. Die überstand sie mit heiterem Optimismus. So ist diese Biographie auch eine Liebeserklärung an den Humor und den Lebensmut der Sachsen. Lene Voigts Leben ist ein Frauenschicksal zwischen Kaiserreich, Nazidiktatur und DDR. Mit Texten und Gedichten in Mundart wurde sie in den 1920er und 1930er Jahren populär - bis die Nazis das Sächsische als "unheldisch und jüdisch" diffamierten und in der DDR der Dialekt als Parodie auf Walter Ulbricht betrachtet wurde. Sie verlor ihr Kind, ihre Ehe scheiterte, ihr Liebhaber starb. Sie floh aus Sachsen nach München, Bremen und Berlin, landete später in der Psychiatrie, die sie, obwohl genesen, in der DDR nicht mehr verließ. Tom Pauls hat ihren "Glassiggern" zu einer Renaissance verholfen. Er trifft die Schriftstellerin an den Schauplätzen ihres Lebens, beschreibt ihre Begegnungen mit Erich Kästner, Joachim Ringelnatz, Hans Reimann, Stefan Zweig, Karl Valentin oder Werner Finck. Er zeigt eine Frau, deren freier Geist und Seelenstärke bis heute beispielhaft sind.
Ratings
0 ratings
0 ratings
0 ratings
0 ratings
0 ratings
Details
Author: Pauls, Tom
Year: 2017
ISBN: 9783841213945
Description: 229 S. Ill.
Participating parties: Ufer, Peter
Language: Deutsch
Media group: eBook
Other users searched for: