Cover von Die Frau auf der Treppe opens in new tab

Die Frau auf der Treppe

Roman
0 ratings
Author: Search for this author Schlink, Bernhard
Statement of Responsibility: Bernhard Schlink
Year: 2014
Publisher: Zürich, Diogenes
Media group: Bücher
available

Copies

BranchLocationsLocation 2StatusDue dateShelfmark colourReservations
Branch: Erwachsenenbücherei Locations: Schli Location 2: Status: available Due date: Shelfmark colour:
 
Reservations: 0

Content

Der Ich-Erzähler, Anwalt einer Frankfurter Kanzlei, erlebt als junger Mann im Sommer 1968 eine merkwürdige Geschichte: Damals willigte er ein, einen Vertrag aufzusetzen, der ein Tauschgeschäft - ein Akt-Gemälde gegen eine davongelaufene Ehefrau - zum Inhalt hatte. Doch alles kommt ganz anders.
Der Ich-Erzähler, Anwalt einer Frankfurter Kanzlei, erlebt als junger Mann im Sommer 1968 eine merkwürdige Geschichte: Damals beauftragte ihn der Maler Schwind, ihm das Recht an einem von ihm gemalten Bild zu verschaffen, das er dem Unternehmer Gundlach verkauft hatte. Das Aktbild zeigte Gundlachs Frau Irene, die eine Affäre mit Schwind begann und ihren Mann verließ. Gundlach willigte ein, das Bild im Tausch gegen Irene zurückzugeben - per Vertrag fixiert. Mittlerweile hatte sich der Anwalt in die Frau verliebt und verhalf ihr zur Flucht mitsamt Bild. Jahrzehnte später stößt er in Sidney auf das Gemälde, lässt den Besitzer über eine Detektei ermitteln und findet Irene wieder. Doch auch die früheren Rivalen haben die alte Geschichte und das heute millionenschwere Gemälde nicht vergessen. Schlinks schnörkellose Prosa, die in allem genau auf den Punkt kommt, erzählt eine ergreifende (Liebes-)Geschichte über Besitzen und Verlieren, Rechthaben und Loslassen. In seiner komprimierten Schlichtheit ein literarisches Highlight im Bücherherbst 2014 -für alle sehr empfohlen (vgl. "Sommerlügen", B

Ratings

0 ratings
0 ratings
0 ratings
0 ratings
0 ratings

Details

Author: Search for this author Schlink, Bernhard
Statement of Responsibility: Bernhard Schlink
Medium identifier: Belletristik
Year: 2014
Publisher: Zürich, Diogenes
opens in new tab
Classification: Search for this systematic SL
Subject type: Search for this subject type Liebe
ISBN: 978-3-257-06909-9
ISBN (2nd): 3-257-06909-X
Description: 244 S.
Search for this character
Language: de
Media group: Bücher